Historie

Jahresrückblick 2009

Lift me up - das Motto des Jahres 2009. Der traditionelle Jahresrückblick transportiert in 139 Sekunden das, was Baxter und ich zusammengerechnet während fast 32.000 km auf dem Rad erlebt haben.

Besuch am Dachfenster

taube_sb

iPod Shuffle feat. Bluemels

Ohne Vorwarnung brach heute die Aufhängung des hinteren Schutzbleches (SKS Bluemels). Glücklicherweise gehöre ich immer noch zu den iPod-Shuffle Gen.-I-Benutzern, sodass ich mir mit dessen Halsband behelfen konnte. Ansonsten hätte das gute Bluemels wohl direkt in die nächste Tonne wandern müssen. Jetzt bekommt es mir zwei Bohrungen und einem Kabelbinder eine zweite Chance.

bluemel_sb

Inkompatibel mit Schneewanderungen …

… sind definitiv Look-Schuhplatten. Nach rd. 1160 gefahrenen und etwa 10 gelaufenen Kilometern ist die linke Seite bereits ein Sicherheitsrisiko.

platte_sb

Teaser zum Jahresrückblick 2009

Heiligabendtour

tour2412_sb

Der Weihnachtsmann lebt!

Bleibt nur zu hoffen, dass er sich bis morgen gut erholt hat. Am 13. März dieses Jahres sah es gar nicht gut aus:

weihnachtsmannverletzt_sb

100? 101? Mathematik mangelhaft

Die 100. Tour in Folge fand bereits gestern statt. Gut so, denn das, was ich mir heute zurechtgedödelt habe, kann man ruhigen Gewissens nicht als Tour oder Trainingseinheit bezeichnen. Vielmehr war es eine einstündige Wanderung durch tiefen Schnee und über spiegelglatte Straßen. Zusätzliches Handicap: Ich hatte einen Crosser dabei und trug Rennradschuhe mit Look-Platten (aufgrund der Kältebrücke fahre ich im Herbst/Winter am Crosser Look). Was für ein Blödsinn.

tour2012_sb
Weiße Pracht: Sieht deutlich schöner aus, als es war

tour2012_2_sb
Unbefahrbare Korkenziehertrasse

-10°C

kristall_sb

Freitags-Tortur

Fast zweieinhalb Stunden bei -4°C haben Baxter und mir heute alles abverlangt. Die Schmerzen danach, wenn Hände und Füße wieder im Warmen sind, kann man kaum beschreiben. Warum tut man sich das nur an? Keine Ahnung. Morgen werden -8°C erwartet und seit einigen Stunden schneit es. Perfektes Spencer-Wetter. Und ich wäre mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn ich unterwegs nicht auf Baxter treffe.

tour1812_sb

Kälte sichtbar machen

tourkaelte_sb

Westfassade

tour1612_sb

„Winterschuhe for the rest of us“

Unglaublich kalt ist es geworden. Dank Windchill wird es ab 35 km/h fast schon unfahrbar. Meine Problemzonen sind dabei ganz klar Hände und Füße. In Sachen Handschuhe habe ich bereits vor Jahren resigniert, im Fußbereich greife ich in diesem Tagen wieder auf ein altes Hausmittel zurück: Rettungsdecke in die Schuhe, alte Wollsocken + zwei Lagen Neoprenüberschuhe darüber. Damit lässt es sich gute 90 Minuten aushalten. So werde ich mich noch bis Montag durchkämpfen, dann endet meine Saison. Und für Januar wünsche ich mir wieder 12°C und Dauerregen.

thermo_sb

Der Fahrspaß auf dem Gefrierpunkt

tour1312_sb

Freitags-Tour

tour1112_sb

Bescherung!

Wer findet den Rollstuhl?

tour1012_sb

Der Winter kommt

Morgen Starkregen, am Wochenende die ersten Schneeflocken und nächste Woche durchgehend Minusgrade - die letzten Wochen des Jahres 2009 werden Baxter und mir noch einmal alles abverlangen.

tour0912_sb

Kamera kaputt

Meine Digitalkamera hat endgültig ihren Geist aufgegeben. Die vielen Regenfahrten der letzten Wochen war dann wohl doch zu viel des Guten. Ersatz habe ich bereits geordert. Bis zum Eintreffen gibt es allerdings nur noch Zeichnungen meiner Trainingsausfahrten zu bestaunen.

tour0712_sb

Teufelsbrücke

tour0512_sb

84 down, 16 to go

Oder auch: Gegen alle Trainingslehren. Ich weiß, es ist absolut bekloppt, aber seit dem 11.09.2009 habe ich keinen Ruhetag mehr eingelegt. Summa summarum macht das 84 Trainingseinheiten in Folge. Die kürzeste Einheit war eine REKOM-Ausfahrt mit 38 km am gestrigen Donnerstag. Heute rufe ich das offizielle Ziel aus, 100 ernsthafte Trainingseinheiten in Folge zu absolvieren. Dann kann Weihnachten kommen …

Freitags-Tour

Vorweihnachtliche Stimmung in Oberburg. Eine Schlammpackung bei 4°C gab es umsonst dazu. Und kostenlos war sie auch noch.

tour0412_sb

Statistik November

Das Fahrtenbuch sagt: 28 Trainingseinheiten mit dem Rennrad und 2 Touren mit dem Querrad. Ergibt: 1509,16 km bei ca. 16.500 hm.