Historie

Regenfahrt deluxe

Die heutige Ausfahrt schafft es locker in meine Top 5 der übelsten Touren meiner „Karriere“. Die Eckdaten:

1. Dauerregen (war zu erwarten)
2. Reifenpanne (kann passieren)
3. Ventil des Ersatzschlauchs zu kurz (selbst schuld)
4. Flicken unmöglich (siehe 1.)
5. Guthaben des Notfallhandys aufgebraucht (eigene Blödheit)
6. gefroren wie selten zuvor (die logische Folge von 1. bis 5.)

Positiv: Bis nach Hause waren es nur noch 6 Kilometer, die ich mit Schritttempo und plattem Vorderrad zurücklegen musste.

tour310311_sbtour310311_2_sb

Wilier 2.0

Gefällt mir mittlerweile so gut, dass es ohne Schutzbleche auch schon mal bei schönem Wetter an die frische Luft darf.

eintrag280311_sb

Sonntagstour

tour270311_2_sb

Geheimtipp

Auf der Suche nach günstigen Bremsbelägen bin ich in England fündig geworden. Bei DiscoBrakes („4pair brake pad“ bei eBay eingeben) zahlt man nur knapp 11,00 Euro (inkl. Versand) für 4 Paar wirklich gute Gummis. Allen Regenfahrern empfehle ich die rote Gummimischung. Die Felge bleibt zwar nicht so schön frisch wie bei KoolStop oder SwissStop, die Beläge ziehen aber deutlich weniger Späne als die üblichen Felgenfresser der hiesigen Versender.
eintrag260311_sb

Freitagstour

tour250311_sbtour250311_2_sb

in motion

tour240311_sb
mit allem Zipp und Zapp

Pro-Bike-Update

Ein klassischer Rennbügel (FSA RD250 Belgium) aus Baxters Fundus und die Mutter aller Sättel (SSM Concor Racing Replica) vom Gebrauchtmarkt (20,- €) für die gediegene Pro-Bike-Optik. Demnächst auch am Regenrad.

eintrag230311_sb

Endlich Frühling!

Nach einer kleinen Radsportpause konnte ich heute endlich mal wieder 120 Minuten Straßenradsport bei Temperaturen von bis zu 14°C genießen. Hat gut getan.

tour220311_sb

Spencer on Tour

tour120311_sb

Freitagstour

Heute mit kurzem Fotohalt an der Papiermühle in Solingen. Oder das, was davon übrig ist.

tour110311_2_sb
tour110311_1_sb
für reichlich Frischluft ist gesorgt

tour110111_3_sb
Nur für Spuckstoff (man kann nicht alles wissen)

Monatsstatistik Februar 2011

Im Fahrtenbuch stehen 28 Trainingseinheiten mit insgesamt 1229,49 km (24 x Rennrad; 4 x Cyclocross). Das sind 369,41 km mehr als im Februar des vergangenen Jahres.

Nach zuletzt 34 Touren in Folge und dem besten Jahresstart seit Beginn der Spenceraufzeichnungen habe ich mir dann auch heute direkt mal einen Ruhetag gegönnt.