Historie
SKS Raceblade Long

Der Service stimmt

Komplettaustausch für meine in jeder Hinsicht defekten (siehe Eintrag vom 09.01.2014) Raceblade Long. Ob ich sie wieder montieren werde? Eher nicht ...

eintrag180114_sb

Nichts als Ärger: SKS Raceblade Long

Auf dem Papier bieten die Raceblade Long von SKS in Sachen Handhabung und Schutz sicher das beste Konzept, in der Praxis erweisen sich die Dinger aber leider als komplett untauglich. Hauptproblem: Brüche und Materialversagen allenthalben. Die Rahmenhalterungen brechen, die Schützer selbst brechen, die Schnellspannverschlüsse verweigern in schöner Regelmäßigkeit ihren Dienst. Besonders unschön: Eine gebrochene Halterung am Hinterrad sorgte dafür, dass das Schutzblech zwischen Rahmen und Laufrad gezogen wurde und so vollkommen unvermittelt eine Vollbremsung ausgelöst hat. Es braucht wenig Phantasie, um sich vorzustellen, dass das mit ein wenig Pech zu einem Kapitalen Unfall führen kann. Ich habe die ganze Chose wieder eingetütet und mit einem Schrieb an SKS gesendet. Mal schauen, wie der Laden nun reagiert.

Einstweilen habe ich meine Crud Roadracer MKII wieder aus der Versenkung geholt. Die Montage ist zwar fummelig bis nervig, aber wenigsten kann man mit den Teilen auch im Regen ohne mulmiges Gefühl fahren.
racebladelong_090114_sb

Mehr Pech geht kaum

Kurz nachdem eine Glasscherbe meinen Reifen aufschlitzte und für einen durchaus respektablen Schlauchplatzer sorgte …

Reifen_0112_sb

… verabschiedete sich auch noch mein hinteres Schutzblech (SKS Raceblade Long).

Raceblade_0112_sb

Es gibt so Tage …

Tour011213_sb

SKS Germany

Dieser Tage habe ich die hintere Verlängerung meiner SKS Raceblade Long während einer Ausfahrt verloren. Kurze Mail an SKS Germany genügte und das benötigte Ersatzteil lag kostenlos im Briefkasten. Der Service ist absolut top, die durchaus guten Schutzbleche könnten hier und da aber noch ein paar Verbesserungen gebrauchen …


SKS-sb